Das schießsportliche Jahr 2018

Das schießsportliche Jahr 2018

Schießsport im BSV Sudendorf-Schierloh: 2018 – Jahresrückblick

Den Auftakt eines jeden schießsportlichen Jahres ist der Rundenwettkampf der Nachbarvereine Hardensetten, Füchtorf, Meckelwege, Schwege und Sudendorf. Die Schießgruppe Sudendorf trat im Jahr 2018 als Titelverteidiger an. Nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen konnte der Titel erneut nach Sudendorf geholt werden. Sofern die Schützinnen und Schützen auch im Jahr 2019 wieder so erfolgreich sein sollten, findet der Wanderpokal einen Platz in der neuen Vitrine. Zeitgleich fanden die Rundenwettkämpfe der Jugend-/Juniorenklasse statt. In der Einzelwertung Jugend konnte Sophia Puke mit 200,0 Ringen den 4. Platz erreichen. In der Juniorenklasse B belegte Antonia Wiebusch den 4. Platz mit 196,7 Ringen und Lina Hagedorn einen „Platz auf dem Treppchen“ mit 199,2 Ringen (2. Platz).

Beim Solepokal-Schießen in Bad Rothenfelde erreichte die Mannschaft mit 397,8 Ringen den 5. Platz. Das Wanderpokalschießen des Schützenkreises Iburg verlief zunächst gut. Das Achtelfinale gegen SV Hankenberge-Wellendorf konnte mit 12 Ringen Vorsprung gewonnen werden. Der anschließende Gegner, SV Oesede-Papiermühle, beendete jedoch das Turnier für die Sudendorf-Schierloher Mannschaft. Den 5. Platz konnte die Mannschaft beim Kreispokal KK in Bad Laer erreichen (190 Ringe). Beim Wanderpokal kamen sie mit 565 Ringen auf den 4. Platz. Ewald Große Kracht erreichte als bester Schütze in der Einzelwertung den 8. Platz. Das Ausschießen des Vereinspokals in Erpen-Timmern konnte mit dem 2. Platz (194 Ringe) abgeschlossen werden. Besser war die Mannschaft vom SV Oesede-Papiermühle mit 3 Ringen mehr.

Die Jugendschießsportwoche in Müschen ist ein Highlight für unsere Nachwuchsschützinnen und –schützen. Hier können sie sich mit dem Nachwuchs der anderen Vereine messen. Die Ergebnisse waren gut. Die Jugendmannschaft mit Britta Wiebusch, Henrieke Riese und Sophia Puke erreichte mit 582 Ringen den 2. Platz. In der Einzelwertung war Sophia Puke ebenfalls erfolgreich. Mit 198 Ringen konnte sie den 2. Platz erringen. Ihre Vereinskameradin Lina Hagedorn erreichte mit der gleichen Ringzahl den 2. Platz in der Juniorenklasse.

Die „Sommerpause“ im Schießsport wurde traditionell für das Hampelmannschießen im Verein genutzt, damit niemand aus der Übung kommt J Bei herrlichem Sommerwetter, kaltem, frisch gezapftem Bier und leckerem Grillfleisch waren die Rahmenbedingungen für einen schönen Abend gegeben. Lukas Dingwerth konnte den letzten Schuss abfeuern und wird bis zum nächsten Sommer den Titel des Hampelmann-Königs tragen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Helfer*innen, die zum Erfolg dieses Abends beigetragen haben.

Nach der Sommerpause ging es weiter mit den Rundenwettkämpfen im Schützenkreis. Hier traten zwei Mannschaften des BSV Sudendorf-Schierloh an. Die zweite Mannschaft schied leider bereits in der Vorrunde aus und die erste Mannschaft konnte im Viertelfinale gegen die 1. Mannschaft des BSV Schwege nicht bestehen.

Bei den Kreismeisterschaften waren unsere Jungschützen wieder erfolgreich. Sebastian Walgern, Manuel Taubitz und Vinzenz Puke belegten in der Disziplin 50 m KK die Plätze acht bis zehn. In der Damen-/Herrenklasse konnte die Mannschaft mit Frank Inkrot, Stefan Havermann und Stephan Große Brockmann mit 899,5 Ringen Platz 2 erreichen. In der Einzelwertung konnte Stephan Große Brockmann mit 298,6 Ringen den 4. Platz belegen. Magnus Herbermann kam mit 0,1 Ringen Vorsprung auf Platz 3. Doch das sollte in diesem Wettkampf noch nicht alles gewesen sein. Mit 304,3 Ringen konnte Stefan Havermann den 1. Platz für sich bestreiten. In der Seniorenklasse erreichte Ewald Große Kracht den 1. Platz mit 304,7 Ringen. In der Schützenklasse konnten Simon Schräder und Stefan Koch die beiden Plätze nach dem Treppchen erreichen. In der Disziplin 100 m KK erreichte die Mannschaft des BSV Sudendorf-Schierloh den 5. Platz (1170 Ringe) und Stefan Havermann in der Einzelwertung den 2. Platz (297 Ringe). In der Disziplin Luftgewehr konnten sich die Nachwuchsschützen erneut durchsetzen: Sophia Puke erreichte in der Jugendklasse den 2. Platz und Lina Hagedorn erreichte in der Junioren B Klasse ebenfalls Platz 2. In der Mannschaftswertung der Herrenklasse konnten sich Frank Inkrot, Stefan Havermann und Stephan Große Brockmann mit 930,5 Ringen über den 1. Platz freuen. Stefan Havermann war auch hier in der Einzelwertung wieder erfolgreich. Mit 313,2 Ringen erreichte er den 1. Platz.

Der Verein kann somit erneut auf ein erfolgreiches schießsportliches Jahr zurückblicken. Die Erfolge in der Jugend-/Juniorenklasse gehen insbesondere auf die tatkräftige Unterstützung des Jugendschießsportleiters Ewald Große Kracht zurück. Selbst beim vereinsinternen Gruppenschießen konnte er seine Mannschaft (Lina Hagedorn, Rudolf Ziegert, Manuel Taubitz, Britta Wiebusch, Enno Hanewinkel, Josef Köster, Thorsten Schlörmann, Christian Künne) mit 10 Punkten Vorsprung zum Sieg führen.

Ein großer Dank sei an dieser Stellen allen gesagt, die sich im Schießsport des Vereins aktiv einbringen. Ohne sie wären die guten Erfolge nicht möglich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.