Generalversammlung 2020

Generalversammlung 2020

„Mein Lieblingsplatz im Osnabrücker Land ist unser Schützenplatz“

mit diesen Worten eröffnete Präsident Rainer Toppheide die jährliche Generalversammlung.

Besonders begrüßte er den amtierenden Schützenkönig Nico I. Lammertmann, der für diesen Abend ein Fass Bier ausgegeben hatte. Weiterhin begrüßte er den 1. Vorsitzenden und Ortsbürgermeister Rudolf Ziegert sowie die Ehrenmitglieder Willi Eggert, Carl Papenbrock und Antonius Recker.

Nach den üblichen Formalitäten folgten die Verlesung des Protokolls der letzten Generalversammlung, der Bericht des Schatzmeisters sowie der Bericht der Kassenprüfer. Anschließend wurden der Schatzmeister sowie der gesamte Vorstand von den Anwesenden entlastet. Es folgte der Bericht des Vereinssportleiters Stefan Koch (Hierzu berichten wir ausführlich in der kommenden Ausgabe der Glandorfer Mitteilungen.).

Einer der ausführlichsten Tagesordnungspunkte ist meistens das Thema Wahlen.

Folgende Ergebnisse brachten die Abstimmungen:

Wiederwahl (2 Jahre)

  • 1. Vorsitzender: Rudolf Ziegert
  • Schatzmeister: Thomas Wesler
  • Beisitzer: Leon Potthoff, Christian Hälker, Michael Koch, Ralf Kaperschmidt, Cord Inkrot
  • Oberfeldwebel: Christian Hälker
  • 1. Feldwebel: Stephan Große Brockmann
  • Platzwart: Thomas Lehmkuhl
  • Vizeplatzwart: Josef Köster
  • stellv. Sportleiter: Stephan Große Brockmann
  • Jugendsportleiter: Ewald Große Kracht
  • 1. Schützenmädel: Christina Steinhorst
  • 2. Schützenmädels: Juliane Harwerth & Anika Jacoblinnert
  • 2. Gerätewart: Cord Inkrot
  • Beitragssammler: Christian Hälker

Nach 40 Jahren als Oberst zu Pferde möchte Willi Wächter nun sein Amt in neue Hände legen. Präsident Rainer Toppheide bedankte sich außerordentlich bei ihm und überreichte ihm als Erinnerung eine Zinntafel als Dank und Anerkennung. Er berichtete über einige Stationen aus Willis jahrzehntelanger Vereins- und Vorstandstätigkeit. 1968 trat Willi in den Schützenverein ein. Er kann im Jahr 2020 auf eine 52-jährige Mitgliedschaft zurückblicken. Auf der Generalversammlung am 12.02.1977 trat der Präsident Clemens Hothnaier aus Altersgründen zurück. Neuer Präsident wurde das Vorstandsmitglied Josef Auf der Landwehr aus Schierloh. Für ihn ist dann Willi Wächter in den Vorstand gewählt worden. Im vergangenen Jahr 2019 trat Willi als Vorstandsmitglied nach 42 Jahren zurück.

1980 wurde Willi zum Oberst gewählt und trat somit die Nachfolge von Josef Möller-Papenbrock an. Als sein Nachfolger wurde Felix Hagemann von der Versammlung gewählt.

Der Präsident Rainer Toppheide (links im Bild) überreichte den scheidenden Oberst Willi Wächter (rechts), nach 40 Jahren als Dank und Anerkennung eine Zinntafel.

Drei Vereinsmitglieder wollten auf der Generalversammlung gerne in den Vorstand gewählt werden.

Felix Hagemann (l.) wurde Nachfolger von Stefan Walgern der als Beisitzer aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig ausschied.
Da noch zwei andere Schützenbrüder in den Vorstand wollten, hat der Präsident den Vorstand um zwei Personen erhöht. Bernd Finkner (2. v. r.) sowie Nico Lammertmann (r.) sind einstimmig in den Vorstand gewählt. Was den Präsidenten auch sehr freute, das mit Nico auch wieder ein Vorstandsmitglied aus Schierloh dabei ist.

Weitere Ergebnisse der Neuwahlen

  • Kassenprüfer: Lennart Heithaus
  • 2. Feldwebel: Leon Potthoff
  • Beitragssammler: Lukas Dingwerth

Der Vorstand berichtete aus dem Jahr 2019, dass eine Musikanlage für das Schützenhaus angeschafft wurde. Außerdem wurden Wasserleitungen und Stromkabel gelegt, sodass nun an fünf Stellen Wasser gezapft und an vier Stellen Strom abgenommen werden kann. Lange Schläuche und Verlängerungskabel müssen nun zum Schützenfest nicht mehr quer durch den Schützenbusch verlegt werden.

Vorausblickend auf das Jahr 2020 sind verschiedene Aktionen geplant. Der Luftgewehrstand soll renoviert werden, u.a. sollen hier neue Fliesen gelegt und die Decke erneuert werden. Auch die alten Zuganlagen sollten durch modernste Messtechnik ersetzt werden.

Präsident Rainer Toppheide schloss die Versammlung mit einem Dankeschön an alle interessierten Anwesenden sowie mit einem Dank an das Thekenteam. Den Neugewählten wünscht er viel Spaß und immer gute Entscheidungen bei der Vereinsarbeit. Schließlich stimmte er noch ein Horrido auf das deutsche Schützenwesen sowie seinen Lieblingsverein im Osnabrücker Land an: den Bürgerschützenverein Sudendorf-Schierloh.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.